Fertiger Lernstapel ja oder nein?

So heute möchte ich mal etwas anderes wie Tutorials und Addons behandeln,
nämlich die Frage nach der Herkunft der Anki Karten.

Ich habe auch meinem eigenen Bekanntenkreis schon ein paar Fragen erhalten,
als ich Anki als Lernapp für Android vorgeschlagen habe, ob es schon fertige Lernstapel gibt.

JA, es gibt sie, ABER hier bei ist immer sehr große Vorsicht geboten!!!

Denn die Stapel werden ja nicht von Lehrern, Übersetzern oder ähnlichen Personen erstellt, sondern
von Anwendern selber und hier ist der Knackpunkt diese Leute verwenden Lektüren,
in welchen die Wörter im Kontext stehen oder genauer erklärt werden, d.h. in diesem Fall sind
die Karten rein zur Wiederholung und nicht zum Lernen gedacht.

Das soll natürlich nicht heißen, dass die Stapel alle schlecht sind,
wenn ihr ein Lernbuch verwendet, wie z.B. Japanisch im Sauseschritt, Genki (nur auf Englisch), Minna no Nihongo o.ä.
dann sind diese Stapel in den meisten Fällen sogar sehr gut strukturiert, da meist nach Kapitel und Lektion
getaggt wurde und somit nur die Karten gelernt werden können, welche ihr bisher benötigt.

Falls sich jemand fragt, warum ich nur drei Japanisch Lehrbücher nenne und keine für Englisch,
dass ist einfach zu erklären, die Masse der getauschten Stapel ist bei diesen drei Büchern sehr hoch und
nach den Bewertungen zu urteilen auch nicht schlecht.

Nach meiner Erfahrung mit fertigen englischen Vokabeldecks ist es meistens besser die Vokabeln selbst
von Hand einzutragen, anstatt auf ein fertiges Deck zurückzugreifen, vorallem habt ihr eine gewisse Verbindung zur Vokabel.

Aber nichtsdestotrotz möchte ich hier das ein oder andere fertige Kartendeck auch mal etwas vorstellen, welches durch eine
gute Bewertung aufgefallen ist oder welche eventuell für deutsche Anwender nützlich sein können.

So das war es für heute 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.