Anki Flashcard (Teil 6)

Sooooo nach längerer Pause möchte ich euch die Einstellungen von Anki etwas näher bringen.

Die Einstellungen könnt ihr über das Menü Werkzeuge erreichen, alternativ funktioniert auch [STRG] + P.

Hier sehen wir 3 Reiter: Einfach, Netzwerk und Sicherungskopien.


Unter dem Reiter Einfach finden sich mehrere Optionen welche mehr oder weniger sinnvoll sind (je nach Einsatzzweck).

Zeit für nächste Wiederholung über Antwortschaltflächen anzeigen, ist die Zeit welche euch auf der Antwortseite angezeigt wird (siehe Bild unten)

Zähler für verbleibende Karten beim Lernen anzeigen, diese Option würde ich aktiv lassen, damit wisst ihr wie viele neue Karten, Wiederholungen und fehlgeschlagene Karten noch anstehen.

HTML-Code beim Einfügen von Text entfernen, sollte nur dann aktiv bleiben, wenn ihr Daten vom Browser nach Anki kopiert und die Formatierung nicht behalten wollt, soll die Formatierung von Text weiterhin bestehen bleiben würde ich den Haken entfernen.

Bilder aus der Zwischenablage als PNG einfügen, mit dieser Option habe ich weniger Erfahrung da ich die Bilder bereits als Datei einfüge, daher ist mir die Qualität dieser Option unbekannt.

So die nächsten zwei Optionen sind Dropdown-Listen, beim ersten wählt ihr wie der aktuelle Stapel festgelegt werden soll, da beim Einfügen jeweils der Stapel extra gewählt oder beim Notiztyp die Karte an einen Stapel gebunden werden kann, ergibt diese Option in meinen Augen weniger Sinn.
Bei der zweiten Dropdown-Liste könnt ihr die Handhabung von neuen Karten und Wiederholungen festlegen, ich empfehle dabei den Standard als das Mischen zwischen neuen Karten und Wiederholungen.

Die letzten 3 Punkte sind für die Kartenplanung und Lernen notwendig.

Neuer Tag beginnt X Stunden nach Mitternacht,
solltet regelmäßig nachts lernen, würde ich den Wert ändern, damit ihr die Wiederholen auch wirklich erst einen Tag später erhaltet und nicht kurz darauf, ansonsten kann hier der Wert beibehalten werden.

Grenzwert für vorzeitiges Lernen
Standard hierbei sind 20 Minuten, d.h. wenn ihr Lernstufen (siehe Teil 3 und Teil 4 des Tutorials) werden alle Karten, welche eine Wiederholung unterhalb dieser 20 Minuten haben vorzeitig angezeigt.
D.h. wenn eine Karte theoretisch erst in 19 Minuten angezeigt würde, wird diese bei einem Grenzwert von 20 Minuten nach allen Wiederholungen und Neuen Karten angezeigt.
Persönlich habe ich den Grenzwert auf 5 Minuten heruntergesetzt, damit auch wirklich ein Abstand zwischen den einzelnen Lernstufen existieren.

So die letzte Option aus diesem Reiter ist eine Zeitbegrenzung für die aktuelle Sitzung, wenn die 15 Minuten (Standardwert) beim Lernen überschritten werden, springt Anki nach dem Bewerten wieder zurück zum Stapelfenster. D.h. wenn ihr nur 15 Minuten oder weniger am Stück lernen wollt, stellt hier den gewünschten Wert ein.
Ihr könnt danach natürlich gleich weiterlernen.

Unten existiert noch ein Button mit Profilpasswort, damit könnt ihr das aktuelle Profil per Passwort schützen, wenn mehrere Personen den gleichen Rechner mit dem gleichen Benutzer verwenden.


So nun zum Reiter Netzwerk, damit könnt ihr einstellen, wie Anki bei Synchronisation mit Ankiweb verfahren soll.

Sollen Ton- und Bilddaten synchronisiert werden (es wird der gesamte Ordner collection.media), d.h. auch eventuelle Schriftartdateien, Videos, usw.,
wenn ihr schon eure Daten auf Ankiweb speichern solltet, würde ich es komplett machen, damit auch überall die gleichen Daten sind, die Apps für Apple, Android und die verschiedenen Desktopversionen für Linux, Windows und Mac holen sich dann die Mediadaten direkt vom Ankiwebserver und laden geänderte, neue Daten hoch oder entfernen entfernte Daten.

Der zweite Punkt beim Öffnen oder Schließen synchronisieren würde ich empfehlen, denn wer denkt immer daran den Button rechts oben zu drücken?

So die nächsten zwei Punkte sind erst kürzlich neu hinzugekommen, der erste Punkt zwingt das Programm zu einer Vollsynchronisation.

Autorisierung aufheben, damit “vergisst” Anki die Logindaten für euer Ankiweb Account.


So nun zum letzten Reiter Sicherungskopien, ihr könnt einstellen wie viele Sicherungskopien erstellt werden sollen. Standard hierbei sind 30 sogenannte, apkg Dateien. Eine Sicherung wird vor jedem Synchronisation erstellt.

So das war es für heute

2 Kommentare

  1. Hallo,

    kann man denn die Lokalisierung des Sicherungsordners nicht ändern?
    Oder vielleicht nur über die Registrierung?

    Vielen Dank schon im voraus für eine kurze Rückmeldung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.